UA04

Vorschau: Europas größter Lasten Pedelec-Test

UA04Am 21. April startet Europas größter Test für Lasten Pedelecs in Thüringen. Ausrichter ist ExtraEnergy. Hier gibt es eine Vorschau auf Test und Testräder. Weitere Anmeldungen sind nach Absprache möglich.

[klick here for English version]

Dank E-Antrieb gewinnen Cargobikes deutlich an Attraktivität – sowohl bei Privatleuten wie in der gewerblichen Nutzung. Doch wie steht es um die Qualität der vielen neuen Modelle? Wie schneiden sie im Vergleich ab und woran können sich Käufer*innen orientieren?

ExtraEnergy-Testsieger in der Schwergewichtsklasse 2013/2014

Der Verein ExtraEnergy testet seit 1992 E-Bikes und Pedelecs im thüringischen Tanna. In einem Sondertest nimmt ExtraEnergy jetzt zum zweiten Mal Lasten Pedelcs unter die Lupe. Ein erster Test fand 2013/2014 statt. Am neuen Test Ende April sind der e-Rad Hafen und cargobike.jetzt als externe Experten beteiligt (deswegen wird in diesem Beitrag der von ExtraEnergy genutzte Begriff Lasten Pedelec statt eCargobike verwendet). Verbindlich angemeldet sind bisher elf reguläre Testräder und ein Prototyp – das sind bereits doppelt so viele Testräder wie 2013. Weitere Testräder können nach Absprache kurzfristig noch mit diesem Formular anmeldet werden.

Die Testräder

(Per Klick auf die Fotos geht es zu Produktinfos auf der Herstellerseite. Die hier genutzten Fotos der teilnehmenden Modelle geben nicht notwendigerweise die konkrete Ausstattung des Testrads wieder. Am Test teilnehmende Prototypen werden nicht öffentlich vorgestellt)

ExtraEnergy-Testmethodik

Bei einem Fahrtest unter Realbedingungen dreht eine Gruppe von Testfahrern vom 21. bis 29. April mit jedem Testrad zwei Runden auf der ExtraEnergy-Teststrecke. Die rund zehn Kilometer werden einmal mit und einmal ohne Last gefahren. Mindestanforderung an die Testräder ist eine sichere Transportmöglichkeit von 50 kg Zuladung.

ExtraEnergy-Testfahrer mit dem eHarry von Pedalpower im regulären Pedelec-Frühjahrstest 2015

Eine an die Testräder angebaute Messtechnik liefert bei den Testfahrten detaillierte objektive Werte zu Reichweite und Unterstützungsfaktor. Die Fahreigenschaften werden von den Testfahren bewertet und ein Ergonomietest der Räder und ihrer Aufbauten rundet den Test ab. Von Experten definierte Kundenwunschprofile in vier Produktgruppen bilden schließlich die Bewertungsgrundlage. Die Produktgruppen sind: Familie (Fokus Kindertransport), Business Pedelec (Fokus Geschwindigkeit), Lasten gewerblich mit max. Zuladung bis und über 120 kg (ohne Fahrer). Mit der sogenannten QFD Methode wird für jedes Lasten Pedelec ein Kundenwunscherfüllungsfaktor in den jeweiligen Produktgruppen ermittelt. Aus diesem ergibt sich das Ranking der Testräder in den vier Produktgruppen.

Pressetag und Ergebnispräsentation

ExtraEnergy award ceremony auf der EUROBIKE 2015

Zur EUROBIKE Ende August 2016 erscheinen die ausführlichen Testergebnisse im ExtraEnergy Magazin auf Deutsch, Englisch und Chinesisch. Im Rahmenprogramm der EUROBIKE findet die Auszeichnung der Testsieger und die Verleihung der Testsiegel statt. Die besten Testräder werden zumdem auf der ExtraEnergy-Ausstellungsfläche präsentiert.

Bereits während der Fahrtests findet am 27. April 2016 ein Pressetag in Tanna statt. Rückfragen und Anmeldungen bitte an: test@extraenergy.org

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar